REFERENZEN.

 

FRIENDSURANCE

Die Vertragserkennung von Finlytics erlaubt es den Friendsurance-Kunden, laufende Versicherungen automatisch mit einem Knopfdruck zu identifizieren und sie bequem in die Vertragsverwaltung von Friendsurance zu übernehmen.

 

Intuitives Onboarding Dank der Finlytics-Vertragserkennung

Speziell im Versicherungsbereich ist es für Verbraucher besonders mühselig, alle Informationen, die zu einer gründlichen Bestandsaufnahme benötigt werden, zu sammeln. Neben den verschiedenen Versicherungsunternehmen und den Versicherungstypen sind Informationen wie Policennummern nötig, die Endkunden selten auswendig kennen. Das führt dazu, dass sie erst umständlich in ihren schriftlichen Unterlagen suchen müssen und den Onboarding-Prozess nach einem solchen Medienbruch häufig nicht fortsetzen.

Friendsurance nutzt die Technologie von Finlytics, um das Onboarding neuer Kunden drastisch zu beschleunigen. Die Vertragserkennung von Finlytics ermöglicht es den Friendsurance-Nutzern, unter sicherer Angabe ihrer Online-Banking Login-Daten, laufende Versicherungen zu identifizieren. Alle für das Onboarding relevanten Vertragsinformationen wie Versicherer, Versicherungstyp, Policennummern, versicherte Kraftfahrzeuge und versicherte Personen werden dabei aus den Umsatzdaten des Kunden ausgelesen. Die persönlichen Versicherungsdaten können dann mit einem Knopfdruck im Nutzerprofil bei Friendsurance hinterlegt werden. So wird dem Nutzer das mühsame manuelle Einpflegen seiner Verträge abgenommen.

„Bei Friendsurance steht wie bei aboalarm der Kunde im Fokus. Der mit Finlytics realisierte Versicherungscheck ist für unsere Kunden deshalb der nächste logische Schritt, um unseren Service abzurunden. Wir haben uns für den Finlytics Versicherungscheck entschieden, weil er eine sehr hohe Erkennungsrate hat, spezielle Entwicklungen für uns sofort realisiert wurden und die Kündigungsfunktion für unsere Kunden einmalig am Markt ist. Mit aboalarm, dem Team hinter Finlytics, haben wir einen Partner gefunden, der ebenfalls über ausreichend Erfahrung verfügt, unseren anspruchsvollen Kunden echten und nachhaltigen Mehrwert zu bieten.“

Dr. Sebastian Herfurth,
CEO Friendsurance

 

TARIFHAUS

Tarifhaus.de bietet seinen Kunden mit dem Tarifhaus CLUB eine Community mit exklusiven Vorteilen. Finlytics schafft dabei mit dem Kündigungsservice, dem Vertragscheck sowie der Einbindung von Adress- und Hotline-Datenbanken einen echten Mehrwert.

Aufbau eines exklusiven Kundenportals mit den Diensten des Finlytics-Vertragsmanagers

Bei Tarifhaus.de finden Nutzer günstige Allnet-Flat Tarife für ihr Smartphone sowie weitere Tarifprodukte, wie etwa Strom- und Gasverträge. Darüber hinaus sind alle Kunden automatisch Mitglied des exklusiven Tarifhaus CLUB, in dem zusätzliche Angebote bereitgehalten werden. Neben dem Austausch mit anderen Mitgliedern bietet der Tarifhaus CLUB weitere Vorteile, wie etwa limitierte Aktionsangebote und Sonderaktionen, Neuigkeiten zu Tarifen oder die Teilnahme an Produkttests. Um den Mitgliedern wertvolle Mehrwertdienste rund um ihre Verträge anzubieten, arbeitet Tarifhaus.de mit Finlytics zusammen.

Tarifhaus.de nutzt die vielfältigen Funktionen des FInlytics Vertragsmanagers, um kostenlose Leistungen zur Kundenbindung in den CLUB zu integrieren. Dank des Kündigungsservices in Kooperation mit aboalarm ist ein schneller und rechtssicherer Versand von Kündigungsschreiben aus dem Portal heraus möglich. Der Vertragscheck ermöglicht eine unkomplizierte, automatische Vertragserkennung inklusive der Identifikation essentieller Vertragsinformationen. So wird den Kunden eine intuitive Vertragsverwaltung angeboten, die als Basis für weitere Dienste genutzt werden kann.

 

Finlytics ist dreifacher Hackathon Sieger

 

  • Finlytics erkennt Key Life Events

 

Banking Apps powered by Finlytics bringen dem Finlytics Team den Dreifach-Sieg

Der Sieg beim International Hackathon in Berlin im Juni 2016, veranstaltet von der Consorsbank, war der Auftakt einer Reihe von Hackathon Siegen, die Finlytics erzielen konnte. In Berlin stellte das Team die App Vertragsninja vor. Die App konnte die Jury durch das nahtlos ins Online-Banking integrierte Vertragsmanagement überzeugen. Mit dem Sieg in Berlin qualifizierte sich Finlytics für die Teilnahme am internationalen Finale des Hackathons in Paris im Dezember 2016. Das Finale wurde von BNP Paribas ausgerichtet und alle Erst- und Zweitplatzierten der 9 teilnehmenden Länder wurden eingeladen. Auch im internationalen Wettbewerb konnte Finlytics die Juroren für sich gewinnen und sicherte sich die weiterführende Zusammenarbeit mit BNP Paribas und der Consorsbank.

Beim von figo ausgerichteten Bankathon im Oktober 2016 in Hamburg sicherte das Finlytics Team sich den zweiten Platz. Beim Pitch konnte das Publikum die Zukunft der Kundeninteraktion mithilfe digitaler Sprachassistenten live erleben. Das Team präsentierten einen Alexa Skill für Amazon Echo, der im Hintergrund mit der Finlytics Engine arbeitete und so intelligente und interaktive Abfragen über die persönliche finanzielle Situation ermöglichte.

Der letzte Hackathon, an dem das Finlytics Team teilgenommen und erneut den ersten Platz belegt hatte, war das symbioticon, der Hackathon der Sparkassen Finanzgruppe. Bei diesem Hackathon wurde der umfassendste Mobile Banking Showcase gezeigt, der bisher auf Basis der Finlytics Technologie realisiert wurde. Die Sieger App fincentivize konnte smarte Empfehlungen basierend auf der Erkennung von Key Life Events geben, Verträge direkt aus der Transaktionshistorie heraus kündigen, Versicherungslücken entdecken und ein Verbraucherdarlehen mit wenigen Klicks umschulden.

 

„aboalarm hat Ende letzten Jahres den ersten Platz beim symbioticon, dem Hackathon der Sparkassen Finanzgruppe, gewonnen. Dieser Sieg war der Auftakt zur einer heute engen Zusammenarbeit zwischen dem Sparkassen Innovation Hub und aboalarm mit seinem Softwareprodukt Finlytics. Nach einer erfolgreichen Product Discovery im Februar diesen Jahres arbeiten das Team von Finlytics und das yomo Team aktuell an der Integration der ersten Features von Drittanbietern in yomo.“

Dr. Bernd Storm van’s Gravesande,
Gründer und CEO von aboalarm

OUTBANK

Die Multibanking-App Outbank hilft durch die Integration aller Bankkonten die eigenen Finanzen jederzeit im Blick zu behalten. Finlytics übernimmt dabei die Klassifizierung der einzelnen Transaktionen und ordnet sie mit über 300 Tags detailliert verschiedenen Bereichen zu.

Outbank sorgt dafür, dass Kunden, die Konten bei verschiedenen Banken haben, dennoch nur eine App für all ihre Bankgeschäfte benötigen

So können alle Konten, wie Girokonto, Sparkonto und Tagesgeldkonto, Kreditkarten und Wertpapierdepots aber auch digitale Services, wie Paypal und Bitcoins, zentral verwaltet werden.  Dazu zählt nicht nur die Übersicht über alle Transaktionen, sondern unter anderem auch das Tätigen von Überweisungen, das Definieren von Budgets, das Anlegen eines Finanzplans und die Kategorisierung von Transaktionen.

Für das automatische Tagging der Umsätze nutzt Outbank das von Finlytics entworfene System zur Klassifizierung von Transaktionen. Die von Finlytics entwickelten Algorithmen enthalten mehr als 300 Tags zur Zuordnung aller Transaktionen, wodurch die Klassifikation durch Tags deutlich detaillierter ist und die Umsätze noch besser verschiedenen Kategorien zugeordnet werden können.
Neben der Integration des Tagging-Systems sollen in Kürze noch weitere Funktionen bereitgestellt werden, die die Verwaltung und Optimierung der täglichen und wiederkehrenden Finanzen optimieren.

 

VERIVOX

Der Vertragsmanager von Verivox unterstützt die Nutzer dabei, ihre Verträge mit Kosten, Fristen und Laufzeiten im Blick zu behalten und bei Bedarf wechseln zu können. Mit der automatischen Vertragserkennung von Finlytics wird der Prozess bestehende Verträge in den Manager zu übernehmen deutlich vereinfacht: Auf Basis der analysierten Bankdaten können Verträge automatisch erkannt und in die Vertragsverwaltung übernommen werden.

Automatisches Importieren von Vertragsdaten per Easy Import bei Verivox

Verivox bietet eine handliche Vertragsverwaltung, damit die Nutzer ihre Verträge jederzeit über alle Geräte hinweg im Blick behalten und verwalten können. So können die Nutzer ihre Verträge entweder manuell hinzufügen und dazu Kategorie, Anbieter, Produkt sowie Abbuchungsbetrag und -intervall angeben, um im Nachgang Kündigungserinnerungen anzulegen oder sich über den Tarifwechsel alternative Anbieter anzeigen zu lassen.

Um den Vertragsimport zu vereinfachen, bietet Verivox daneben auch den sogenannten Easy Import an. Hierfür wird die Technologie von Finlytics genutzt. Die Nutzer wählen dazu mit Hilfe ihrer BLZ ihre Bank aus und loggen sich mit ihren normalen Online-Banking Credentials ein. Finlytics kategorisiert und analysiert anschließend die auf dem ausgewählten Bankkonto hinterlegten Transaktionen und erkennt so automatisch die Verträge des Nutzers mit Anbieter, Kategorie, Abbuchungsbetrag und -intervall sowie weitere für die Vertragsverwaltung relevante Informationen.